DM Kanu Rennsport Brandenburg 27.08. – 01.09.2019

In Szeged (Ungarn) konnte sich unsere Para-Kanutin, Katharina Bauernschmidt, mit Platz fünf in der VL2 Klasse in ihrem Va`a den Quotenplatz für die Paralympics in Tokio sichern. Anschließend ging es für sie direkt weiter zur Kanu-Rennsport DM in Brandenburg, wo sie leider bis Freitagnachmittag auf Ihre Boote warten musste die noch auf dem Weg von Ungarn zurück waren. So konnte sie ein wenig mit Max Hoff im K2 für das am Abend stattfindende mixed (Para / Rennsport- Frauen/ Männer) Rennen üben, das mittlerweile fester Bestandteil der DM geworden ist. Platz 4 erfüllte hier ihre eigenen Erwartungen nicht, laut Rainer hat er aber die schönste “ Windmühle „NRWs gesehen. Mit ein wenig mehr Training im K 2 zur Vorbereitung und vielleicht Ihrem Vereinskameraden Tom Maaßen im Boot, soll die interessante Klasse im nächsten Jahr richtig angegangen werden. Mit nur 45 Minuten Abstand sollten Ihre jeweiligen Rennen im Kajak und Va`a am Samstag gestartet werden. Die meist etwas schwierigen Bedingungen auf dem Wasser in Brandenburg machten Ihr etwas Kopfzerbrechen und sie ging ihren Start im Kajak etwas verhalten an um sicher über die Strecke zu kommen und vor allem Kräfte für Ihre Paradedisziplin, den Va`a , zu sparen. Platz 2, hinter Anja Adler,  passte trotzdem.  Nun bei herrlichem Sonnenschein und hohen Temperaturen im Va`a!  Leichter Seitenwind kann sie nicht irritieren und vom Start weg geht sie mit kräftigen Schlägen in Führung die sie bis ins Ziel nicht mehr abgibt! Sieg im V1 über alle Klassen hinweg und damit der Titel Deutscher Meister in der Klasse VL 2 bestätigten Ihre Leistung von der WM in Szeged. Solange das Wetter nun noch gut ist wird Katharina mit Hilfe einiger Vereinsmitglieder vermehrt im Kajak trainieren um auch hier bald in der Lage zu sein auf solch hohem Niveau im Kajak zu starten.

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.wsv-niederrhein.de/dm-kanu-rennsport-brandenburg-27-08-01-09-2019/