Westdeutsche Meisterschaften 2019

Bei den Westdeutschen Meisterschaften in Duisburg war der WSV Niederrhein wieder sehr erfolgreich.  

So gewann Luca Brachthäuser den Kanu-Mehrkampf in der Schülerklasse AK14 und stand auf dem ersehnten Siegertreppchen und ist Westdeutscher Meister. Im K1 über 2000 m wurde er Vizemeister.

Lino Ruprecht erreichte auf der 2000m Strecke im K1 den 13. Platz. Über die 500 Meter Strecke erkämpfte er sich die Silbermedaille.

Bei den Juniorenfahrern gewann Tom Maaßen im Einer Kajak auf 200 Meter Gold genauso wie im K2 mit seinem Vereinskollegen Maurice Rasch.

Eine Bronzemedaille holten sich die Schülerinnen Franzi Thalhäuser, Sophia Lafleur, Emilia Flanhardt und Lilli Glaaß im K4 auf 2.000 Meter und auf der 500 m Strecke sicherten sie sich den 5. Platz.

Auch unser Kanu Nachwuchs hat sehr erfolgreich an der Meisterschaft teilgenommen:

Schülerspiele

AK8 Timo Graue (AK 8) 3. Platz und Julian Witt (AK 8) 2. Platz

Leif Thalhäuser (AK 11) 4. Platz und Lewin Flanhardt (AK 11) 12. Platz

Luisa Rupprecht (AK10) 3. PlatzNina Witt (AK 8) 12. Platz

Kanumehrkampf AK 13

Franziska Thalhäuser 5. Platz

Lilly Glaap 9. Platz

Emilia Flanhardt 10. Platz

Sophia Lafleur 14. Platz

Kanumehrkamp AK 12

Fabian Lebrun 26. Platz

Auch unsere Para-Kanuten waren sehr erfolgreich. So wurde Volker Briel im V1 über die 200m Strecke Westdeutscher Meister. Bei den Damen sicherte sich Katharina Bauernschmidt im V1 ebenfalls den Titel Westdeutsche Meisterin.

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.wsv-niederrhein.de/westdeutsche-meisterschaften-2019/